Donnerstag, 7. Januar 2010

Photovoltaik für Arabien

Katar plant ein riesiges Photovoltaik-Kraftwerk: Eine Milliarde Dollar will das Emirat in den Bau eines Mega-Solarpark investieren. Konkrete Pläne dafür sollen bald vorgelegt werden.

Bei der Photovoltaik wird das Sonnenlicht direkt in Strom umgewandelt. Das Emirat Katar will sich nach einem Medienbericht diese Technologie zunutze machen und ein Kraftwerk im Wert von einer Milliarde Dollar installieren. Nach Berechnungen von Solarmedia käme eine solche Investitionssumme einer Solarleistung von gut und gerne 300 Megawatt Peak gleich. Ein derart grosses Solarenergiewerk gibt es derzeit weltweit noch nicht – die grössten erreichen gemäss Zusammenstellung von PVRessources.com derzeit rund einen Fünftel dieser Leistung.

Das sonnenreiche Katar mit seiner Hauptstadt Doha scheint für Photovoltaik geradezu prädestiniert. Hier soll nun das weltweit grösste PV-Solarkraftwerk entstehen.



Seit Ende 2009 liefen „ernsthafte“ Gespräche mit ausländischen Investoren, sagte Schadi Abu Daher, Regionalmanager beim Welthandelszentrum in Doha, der Zeitung „Al Arab“ (Mittwochausgabe). Nähere Angaben zu den potenziellen Investoren machte er aber nicht. Mit konkreten Plänen für das Photovoltaik-Projekt sei bald zu rechnen.

Die Golfregion wird zunehmend auch für Photovoltaik-Unternehmen aus Deutschland. Solarworld-Chef Frank Asbeck gehört zu einer Delegation, die Außenminister Guido Westerwelle demnächst in die Türkei, Saudi-Arabien, Katar und Vereinigten Arabischen Emirate begleitet. „Wir werden uns um Aufträge bemühen“, sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. Zu dem Photovoltaik-Projekt in Katar wollte er sich nicht äußern. Allerdings plant der Bonner Konzern, den Ausbau seiner Siliziumkapazitäten in der Region. Dafür werde sich Solarworld an einem neuen Polysilizium-Werk in den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligen.

Die Golfregion ist mit ihren rund 360 Sonnentagen im Jahr prädestiniert für die Gewinnung von Solarstrom. Eine solche Sonneneinstrahlung ist mehr als doppelt so gross als in Mitteleuropa. Die Länder in der arabischen Region haben in der zurückliegenden Zeit ein immer größeres Interesse an regenerativer Stromerzeugung gezeigt. Das Emirat Abu Dhabi plant beispielsweise den Bau der Modellstadt Masdar, die vollständig durch mit erneuerbaren Energien versorgt werden soll.

© Solarmedia
/ Quelle: Photovoltaik

Keine Kommentare:

Kommentar posten