Montag, 17. Januar 2011

Einfache Gebäudeintegration

Das bislang effizienteste flexible Photovoltaik-Modul für die Gebäudeintegration präsentiert der Dünnschicht-Hersteller Global Solar Energy auf der BAU 2011. Das 300 Watt-Modul basiert auf Kupfer-Indium-Gallium-diSelenid (CIGS)-Technologie und produziere rund doppelt so viel Solarstrom wie flexible Silizium-Solarzellen, berichtet Global Solar Energy.

Mit einem Wirkungsgrad von 12,6 Prozent weise es die höchste Effizienz unter den bisher am Markt existierenden flexiblen Solarmodulen auf. Durch sein niedriges Gewicht von 2,5 Kilogramm pro Quadratmeter Fläche könne "PowerFLEX BIPV" (siehe Bild) auch auf Dächern mit geringer Tragfähigkeit installiert werden. "Wir haben festgestellt, dass die Bauindustrie noch nicht über voll optimierte Solar-Lösungen für Gebäudedächer verfügt. Unser flexibles Solarmodul wird die gebäudeintegrierte Stromerzeugung revolutionieren. Weil es sehr flexibel ist, bietet es viele innovative Einsatzmöglichkeiten auf Dächern und Fassaden. Bislang erreicht kein anderes Solarmodul auf dem Markt dieselbe Effizienz", so Jean-Noel Poirier, Vizepräsident für Marketing und Geschäftsentwicklung in der US-amerikanischen Konzernzentrale von Global Solar Energy. "Auch die Installationskosten sind niedriger als die aller anderen flexiblen Module, die es derzeit auf dem Weltmarkt gibt."

Präsentation des PowerFLEX BIPV: BAU 2011 Neue Messe München Halle B2 Stand 337. 17. – 22. Januar 2011.

Quelle: Global Solar Energy | solarserver.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen