Montag, 22. April 2013

ABB setzt auf Solarstrom

Der schweizerische-schwedische Elekrokonzern ABB und die US-Firma Power-One, ein führender Anbieter von Produkten im Bereich erneuerbare Energien und effiziente Umrichter- und Energiemanagementlösungen, haben am Montag bekannt gegeben, dass die Verwaltungsräte beider Unternehmen einer Transaktion zugestimmt haben, in deren Rahmen ABB Power-One für USD 6.35 je Aktie oder den Eigenkapitalwert von USD 1028 Millionen übernehmen wird. 

Mit der Übernahme würde sich gemäss Unternehmensmitteilung ABB als weltweit führender Anbieter von Solarwechselrichtern positionieren, der "Intelligenz" von Photovoltaiksystemen – einem Markt, für den die Internationale Energieagentur ein Wachstum von über 10 Prozent jährlich bis 2021 vorhersagt. Getrieben wird das rasante Wachstum durch den wachsenden Energiebedarf, insbesondere in Schwellenmärkten, durch steigende Strompreise und sinkende Kosten. "Die Photovoltaik macht rapide Fortschritte, Netzparität zu erreichen und hat somit das Potential, den Energiemix der Zukunft mitzuprägen2, sagt Joe Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. "Power-One ist ein gut geführtes Unternehmen und geniesst hohes Ansehen als Innovator mit Fokussierung auf das attraktivste und intelligenteste PV-Produkt."


Die neuen Einphasen-Wechselrichter UNO sind die kleinsten Wechselrichter für den Einsatz in Privathaushalten. Mit einer Leistung von 2,0 kW und 2,5 kW verfügen die Geräte über die passende Größe für herkömmliche Dachanlagen. Dank der HF-Isolation sind sie sowohl für kristalline als auch für Dünnschicht-Module perfekt geeignet (Bild und Text: Power One).

 






Power-One bietet eine breite Palette von Solarwechselrichtern an, deren Anwendungsbereich von Einfamilienhäusern bis zur Versorgungswirtschaft reicht. Das Unternehmen hat weltweite Fertigungsstätten und sein Portfolio an Energielösungen stellt eine Ergänzung zum Leistungselektronikgeschäft der ABB dar. Power-One beschäftigt rund 3300 Mitarbeitende, vor allem in Italien, China, den Vereinigten Staaten und der Slowakei. 2012 erwirtschaftete das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von USD 120 Millionen bei einem Umsatz von rund einer Milliarde US-$.

"Diese Transaktion schafft beträchtlichen Wert für unsere Aktionäre und wird Power-One ermöglichen, sein Wachstum zu beschleunigen“, erklärt Richard J. Thompson, CEO von Power-One. Gemeinsam können wir die wachsende
weltweite Nachfrage nach innovativen Lösungen für erneuerbare Energien besser befriedigen und zu einem weltweit führenden Anbieter avancieren. Ich glaube, dass ABB der richtige Partner ist und dass dies der ideale Zeitpunkt ist, um unsere Kräfte zu bündeln."

ABB ist sehr gut für die PV-Industrie positioniert. Das Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio in der Energie- und Automationstechnik, eine globale Aufstellung sowie eine weltweite Service-Organisation.
ABB bietet bereits seit vielen Jahren Lösungen für die PV-Industrie an und wird alleine mit Solarwechselrichtern voraussichtlich 2013 einen Umsatz von über USD 100 Millionen erzielen. Solarwechselrichter kennzeichnen sich durch relativ kurze Innovationszyklen aus, was beträchtliche F&E-Ressourcen in der Leistungselektronik erfordert. Insgesamt investierte ABB rund USD 1,5 Milliarden in Forschung und Entwicklung im Jahr 2012.

Power-One
(www.power-one.com) ist ein führender Anbieter von Produkten im Bereich erneuerbare Energien und von energieeffizienten Umrichter- und Leistungsmanagementlösungen. Das Unternehmen gilt als führender Entwickler und Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern. Seine Produkte für den Sektor der erneuerbaren Energien ermöglichen den branchenweit grössten Ertrag aus Solaranlagen und werden von Energieversorgern, anderen Unternehmen und Haushalten genutzt. Power-One präsentiert sich seit 40 Jahren als führender Anbieter von Stromversorgungsprodukten mit hoher Effizienz und hoher Leistungsdichte für verschiedene Bereiche, darunter erneuerbare Energien, Server, Speicher- und Netzwerklösungen, Industrie- und Netzwerk-Energiesysteme. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Camarillo, Kalifornien, und unterhält Vertriebsbüros, Fertigungsstätten und Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Europa, Asien und auf dem amerikanischen Kontinent.

ABB
ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 145'000 Mitarbeitende. 


video


Quelle Text: ABB

Movie by Solarmedia

^^^ Nach oben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen