Sonntag, 20. November 2011

PV-Cycle vor Scheitern

Der Solarverband PV Cycle hat offenbar eines seiner wichtigsten Ziele, ein freiwilliges Recyclingprogramm für Photovoltaikschrott in der Branche zu etablieren, verfehlt (siehe Solarmedia vom 16. Dezember 2010).

Auf dem Branchentreffen »Forum Solarpraxis« in Berlin sagte der Präsident der Vereinigung, Wilfried Taetow, gemäss der Fachzeitschrift Photon: »Wir gehen davon aus, dass Photovoltaikmodule in die WEEE-Direktive aufgenommen werden.« Der lose Firmenzusammenschluss versucht seit vier Jahren eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Rücknahme von Altmodulen zu organisieren. Damit sollte die sogenannte Elektroschrottrichtlinie der EU (Waste Electrical and Electronic Equipment Directive) umgangen werden, die eine gesetzliche Rücknahmepflicht für Unternehmen vorsieht.

Jürgen Beckmann vom Bayerischen Landesamt für Umwelt sagte, die WEEE-Direktive werde derzeit von der EU überarbeitet. Zwei verschiedene Szenarien sehen vor, die Solarindustrie Ende 2013 oder Mitte 2014 in den europäischen Gesetzesrahmen für Elektromüll zu integrieren. Eine Entscheidung in Brüssel könnte bereits am 16. Januar 2012 fallen.

Quelle: PHOTON

^^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen